Parken, Halten, Verbote und Kosten

Parken Dänemark
Parken

Wo darf man halten, wo parken und was kostet ein Verstoß?


Generell ist Parken oder Halten wie international üblich am rechten Fahrbahn erlaubt. Auf Landstraßen und Autobahnen ist dies untersagt. Außerdem ist das Halten oder Parken untersagt:

  • bei durchgezogenen Streifen, und wenn der Abstand von der Markierung bis an das Auto weniger als 3 Meter beträgt
  • bei Abstand von weniger als 10 Metern vor einem Fußgängerübergang, einer Straßenkreuzung oder Radwegausfahrt
  • auf Radwegen und in Fußgängerübergängen
  • an Bushaltestellen, wenn der Bordstein gelb markiert ist, oder, wenn dies nicht der Fall ist, innerhalb einer Entfernung von 12 Metern vom Bushaltestellenschild.

 

Widerrechtliches Parken
zieht eine Strafe in Höhe von DKK 510 (ca. 70 Euro) nach sich, die direkt an Ort und Stelle eingerichtet werden kann/muss. Die Polizei kann das Auto auf Rechnung des Besitzers abschleppen lassen. Die Kosten trägt der Fahrzeughalter zusätzlich zur Geldstrafe!
Auf Parkverbot-Schildern kann durch Zusatztafeln bekannt gemacht werden, wann zeitlich begrenztes Parken gestattet ist. Schwarze oder weiße Zahlen bedeuten montags bis freitags, und eingeklammerte Zahlen bedeuten samstags. Rote Zahlen bedeuten sonn- und feiertags.

 

Ein Halt von weniger als 3 Minuten, oder Be- und Entladen von Fahrgästen oder Gepäck, gilt nicht als Parken.

 

Eine Parkscheibe ist für zeitlich begrenztes Parken vorgeschrieben.
Parkscheine in der Innenstadt Kopenhagens:
Beim Parken:

1. in der Innenstadt Kopenhagens d.h. innerhalb dem Seengebiet und in Christianshavn,
2. in der Vesterbrogade bis Værnedamsvej,
3. in der Kristianiagade bis Fridthjof Nansens Plads einschl. Östbanegade, ist eine Sonderparkkarte erforderlich, die in der Windschutzscheibe des Autos ersichtlich sein muss. Die Karte muss aus dem Automaten, die in allen betroffenen Gebieten aufgestellt sind, gezogen werden. Es gibt 3 verschiedene Zonentarife von 20 (rote Zone), 12 (grüne) und 7 (blaue) DKK pro Stunde. Die Karte muss innerhalb der folgenden Zeiträume benutzt werden: Mon-Frei 8-20 Uhr (rote Zone), Mon-Frei 8-18 Uhr (andere Zonen), Sams 8-14 Uhr nur in roter und grüner Zone. Auf der Karte ist die Geltungszeit gestempelt.

 

Innerhalb der 20-Kronen-Zone ist Parken von höchstens 12 Stunden möglich, in den 12 und 7-Kronen-Zonen, können Karten, die bis zu 10 Stunden gelten, gezogen werden. Der Automat überspringt gebührenfreie Zeiträume und überträgt die restliche Zeit in die nächste gebührenpflichtige Periode, auch nach Wochenenden. Innerhalb der Geltungszeit kann die Karte mehrmals benutzt werden, und eine Karte, die in einer 'teuren' Zone gezogen wurde, kann in einer billigeren benutzt werden. Bei allen Straßen, die in die Gebührenzonen führen, sind Zonenschilder aufgestellt.
 

Autos die für Be- oder Entladung Halt machen, sind von der Parkgebühr befreit sowie Motorräder und Autos mit Behindertenschild. Parkbegrenzungen sind für die äußeren Stadtteile Ydre Østerbro, Indre Østerbro, Ydre Nørrebro, Indre Nørrebro, Vesterbro, Islands Brygge und Sundby Nord eingeführt worden, wonach freies Parken innerhalb der erwähnten Stadtteile auf max. 2 Stunden an Werktagen zwischen 8-19 Uhr begrenzt ist. Wenn z.B. Touristen länger parken möchten, kann eine Tageskarte zum Preis von
DKK 50 auf allen Postämtern im Raum Großkopenhagen oder auf unter der Tel. 0045 70 15 17 70 (Parkering Kopenhagen) gekauft werden.


Parken in Aalborg, Århus und Odense:
Hier gibt es auch Parkautomaten in der Stadtmitte. Der Preis hängt von Zone und Parkinterval ab.