Praktische Tipps für den Urlaub mit dem Fahrrad

Fahrrad

Fahrradfahren in Dänemark
Radfahren in Dänemark

Checken Sie Ihr Rad vor den Ferien gründlich durch. Kaufen Sie nicht kurz vorher ein neues, Sie brauchen etwas Zeit, um sich an das Rad zu gewöhnen. Ob Sie das passende Rad für die geplante Tour haben, kann Ihnen sicher Ihr Händler sagen.

Welcher Fahrradtyp?

Am besten geeignet sind Tourenräder, die trotz geringeren Gewichts stark genug sind, Gepäckhalter zu tragen und breitere Reifen haben. Außerdem sind sie für härtere Belastungen konstruiert. Für einen Urlaub in Dänemark können aber auch andere Räder benutzt werden:Für kürzere Touren kommen Sie mit einem Alltagsrad mit 5-7 Gängen gut zurecht. Besonders geeignet ist der Typ "Citybike" (auch ATB genannt).

Ein Mountainbike ist ausgezeichnet, kann jedoch auf Landwegen etwas schwer zu treten sein, Sport- oder Rennräder sind aufgrund der schmalen Reifen weniger geeignet. Es sei denn, Sie möchten längere Strecken in kurzer Zeit zurücklegen. Damenfahrräder mit geringer "Einstiegshöhe" können mit schwerem Gepäck leicht schlingern. Platzieren Sie deshalb die Gewichte nicht zu niedrig oder wählen Sie ein Rad, an dem die Stange relativ hoch sitzt.

Reifen

Da es in Dänemark viele Strecken mit Schotter gibt, sind schmale Reifen unter 28 mm nicht geeignet, mittlere Reifen von 32-37 mm sind am besten. je breiter die Reifen sind, desto besser die Federung, was sowohl das Rad als auch Ihren Rücken schont. Mit breiten Reifen haben Sie mehr Widerstand beim Rollen, besonders bei ausgeprägten Profilen. Stärkeres Aufpumpen kann helfen. Breite Reifen können in der Regel ohne Probleme auf schmale Felgen gezogen werden. Ein Mountainbike kann auch mit Straßenreifen ausgerüstet werden. Lassen Sie sich am besten von einem Händler beraten. Auf jeden Fall empfiehlt es sich, vor dem Urlaub neue Reifen aufzuziehen.

Gänge

Dänemark ist nicht so flach, wie oft angenommen. Kurze, kräftige Steigungen können durchaus vorkommen. Mindestens einen niedrigen Gang benötigen Sie deshalb auf jeden Fall. Die meisten Räder mit Narbenschaltung haben zu hohe Gänge für Urlaub mit Gepäck. Aber das hintere Zahnrad kann ohne größere Kosten gegen ein größeres ausgetauscht werden. Zahnradschaltung hat mehr Möglichkeiten für viele Gänge und Anpassung an eigene Bedürfnisse. Dies ist ideal für lange Touren, auch weil eine Zahnradschaltung weniger Reibung verursacht.

Fahrradtaschen

Achten Sie auf den Schwerpunkt des Gepäcks. Je niedriger der Schwerpunkt liegt, desto leichter ist das Fahrrad zu steuern. Die Haken sollten leicht zu befestigen sein und zum Gepäckträger passen. Lenkradtaschen sollten abnehmbar sein (z. B. mit einer Druckknopfvorrichtung), so dass man sie leicht mitnehmen kann, wenn man sein Fahrrad verlässt. Es gibt ebenfalls Taschen für Kinder.

Fahrradanhänger

Ein Anhänger eignet sich gut für größeres Gepäck oder auch für kleine Kinder. Allerdings wird dadurch die Wahl des Geländes etwas eingeschränkt. Wählen Sie einen leichten Anhänger mit leicht laufenden Reifen (nicht mit massiven Plastikreifen). Es gibt spezielle Anhänger für Kinder.

Andere Ausrüstung:

Flaschenhalter und Kartenhalter sind nützliche Gegenstände für unterwegs, so haben Sie alles griffbereit.
Der Kartenhalter kann auch an das Lenkrad montiert werden, wenn Sie keine Lenkradtasche haben. Denken Sie an eine Plastikhülle für schlechtes Wetter. Ein Fahrradcomputer, der Abstand und Geschwindigkeit kontrolliert, kann ein nützliches Instrument sein.